Kein Ort gewählt
Keine AOK gewählt

Kontakt zu Ihrer AOK Rheinland-Pfalz/Saarland

Formulare - einfach am PC ausfüllen und ausdrucken!

Hier finden Sie die wichtigsten Formulare als PDF zum Ausfüllen und Ausdrucken. Die Anschrift Ihrer AOK vor Ort sowie einen Ansprechpartner finden Sie im Bereich AOK vor Ort.

Hinweis:
Zum Ausdrucken der Formulare benötigen Sie teilweise den Acrobat Reader. Das Programm können Sie sich von der Website von Adobe kostenlos herunterladen.

Sie sind umgezogen und haben eine neue Adresse oder möchten Sie Ihre persönlichen Daten ändern? Dann nutzen Sie unser Onlineformular um uns ihre neuen Daten mitzuteilen.

Hinweis:
Sie erhalten dadurch nicht automatisch eine neue elektronische Gesundheitskarte (eGK). Bitte wenden Sie sich für die Adressänderung Ihrer elektronischen Gesundheitskarte (eGK) an Ihr AOK-Kundencenter vor Ort.

Zum Adressänderungsformular

Medizinische Vorsorge ist wichtig, damit Krankheiten sich nicht verschlimmern und eine Pflegebedürftigkeit verhindert wird. Die AOK unterstützt Sie mit Angeboten im ambulanten Bereich. 

Antrag ambulante Badekur (PDF, 80 KB)

Ob ärztliche Behandlung, Hilfe im medizinischen Notfall oder Rücktransport nach Deutschland – mit dem attraktiven AOK-Auslandsreise-Wahltarif sind Sie im Urlaub rundum abgesichert. Der Auslandstarif gilt weltweit für Auslandsreisen bis zu sechs Wochen.

Die Teilnahmeerklärung (PDF, 1,15 MB) steht Ihnen zum Download bereit. Drucken Sie die Datei aus und senden Sie den ausgefüllten und unterschriebenen Antrag anschließend per Post an Ihre AOK.

Antrag auf Erstattung im Rahmen des AOK-Auslandsreise-Wahltarifs (PDF, 201 KB)

Mit dem Wahltarif Zahnersatz der AOK reduzieren Sie Ihren Eigenanteil für medizinisch notwendigen Zahnersatz. Je länger Sie dabeibleiben, desto mehr lohnt es sich für Sie.

Die Teilnahmeerklärung (PDF, 396 KB) steht Ihnen zum Download bereit. Drucken Sie die Datei aus und senden Sie den ausgefüllten und unterschriebenen Antrag anschließend per Post an Ihre AOK.

In den meisten europäischen Ländern sind medizinische Leistungen über die Europäische Krankenversicherungskarte EHIC abgesichert. Für Reisen nach Bosnien-Herzegowina, in die Türkei und nach Tunesien benötigen Sie einen Auslandskrankenschein.

Jetzt online ihren Auslandskrankenschein anfordern

Ohne Zuzahlung erhalten Sie:

• Medikamente für Kinder unter 18 Jahren.

• Arzneimittel im Zusammenhang mit Schwangerschaft oder Geburt.

Übersteigen die geleisteten Zuzahlungen die Grenze der zumutbaren Belastung, können Sie sich von weiteren Zuzahlungen im entsprechenden Kalenderjahr befreien lassen. Für chronisch Kranke in Dauerbehandlung liegt die Belastungsgrenze bei einem Prozent des Bruttojahreseinkommens, für alle anderen Versicherten bei zwei Prozent.

Antrag auf Erstattung der Zuzahlungen (PDF, 276 KB)

Falls Sie noch keine elektronische Gesundheitskarte haben oder eine neue Karte benötigen, beantragen Sie diese bitte bei Ihrer AOK. Ihr AOK-Berater hilft Ihnen gern oder nutzen Sie unseren digitalen Service:

Bildupload für Versicherte der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland

Fehler in der Abrechnung, Betrug, Manipulation oder Korruption – Fehlverhalten im Gesundheitswesen kann viele Formen annehmen. Erfahren Sie, was Sie tun können, wenn Sie eine Unregelmäßigkeit entdeckt haben.

Hier erhalten Sie weitere Informationen
Und hier können Sie Ihren Verdacht melden

Wenn Sie ins Krankenhaus oder zur Kur müssen oder wegen Schwangerschaftsbeschwerden oder einer schweren Erkrankung den Haushalt nicht weiterführen können, helfen wir Ihnen mit den Kosten für eine Haushaltshilfe. Sie erledigt den Haushalt und betreut bei Bedarf Ihre Kinder. So kann sie für einen geregelten Tagesablauf sorgen.

Wir erstatten auch den Verdienstausfall, wenn den Haushalt ein Angehöriger weiterführt.

Antrag auf Haushaltshilfe (PDF, 82 KB) 

Werdende Mütter, die als Arbeitnehmerinnen selbst krankenversichert sind, haben Anspruch auf Mutterschaftsgeld. Aber auch wenn das nicht auf Sie zutrifft, könnten Sie für den Bezug von Mutterschaftsgeld infrage kommen.

Wenden Sie sich als werdende Mutter einfach an Ihre AOK vor Ort. Wir beraten Sie gern.

Antrag auf Mutterschaftsgeld (PDF, 98 KB)
Antrag auf Mutterschaftsgeld für Selbstständige (PDF, 193 KB)

Der Austausch von Wissen und Erfahrung hilft chronisch kranken und behinderten Menschen und ihren Angehörigen, ihre Situation anzunehmen. Deshalb unterstützt die AOK seit mehr als 30 Jahren die Selbsthilfe (Gruppen, Landes- und Bundesverbände sowie Kontaktstellen) finanziell und organisatorisch.

Förderantrag für regionale Selbsthilfegruppen (PDF, 758 KB)
Förderantrag bei Gruppenneugründung (PDF, 533 KB)
Förderantrag für Landesorganisationen/-verbände der Selbsthilfe (PDF, 748 KB)

Der Sozialversicherungsausweis oder Rentenversicherungsausweis ist, wie der Personalausweis, ein wichtiges Dokument. Darauf ist Ihre Rentenversicherungsnummer festgehalten. Jeder Arbeitnehmer muss ihn zu Beginn einer Beschäftigung vorlegen.

Der Sozialversicherungsausweis wird vom Rentenversicherungsträger ausgestellt. Sollten Sie Ihren Ausweis verlieren, wurde er zerstört oder unbrauchbar gemacht, können wir einen neuen Ausweis für Sie anfordern.

Antrag Sozialversicherungsausweis (PDF, 81 KB)

Was ist, wenn Sie Ihren pflegebedürftigen Angehörigen einmal für eine bestimmte Zeit nicht selbst versorgen können? Etwa, weil Sie selbst erkrankt sind, in den Urlaub fahren oder sich der Gesundheitszustand Ihres Angehörigen vorübergehend verschlechtert? Für diese Fälle ist eine Kurzzeitpflege eine hilfreiche Option.

Den Antrag finden Sie hier:
Antrag auf Kurzzeitpflege bei fehlender Pflegebedürftigkeit – gemäß § 39 c SGB V (PDF, 67 KB)

Für Versicherte, die ein geringes Einkommen haben, erhöht sich der Festzuschuss der AOK. Er verdoppelt sich sogar, wenn Ihr Einkommen unter der monatlichen Einkommensgrenze liegt. Der Grenzwert für das Einkommen wird jährlich angepasst.

Bei der Ermittlung der hier anzurechnenden Beträge helfen wir Ihnen weiter.

Antrag Zahnersatz Härtefall (PDF, 300 KB)

Mitgliedschaft

Sie möchten bei der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland Mitglied werden oder möchten uns weiterempfehlen? Sie sind schon Mitglied und benötigen eine Mitgliedschaftsbescheinigung?
Hier finden Sie alle nötigen Formulare:

Jetzt zur AOK wechseln!

Profitieren Sie von den besonderen Leistungen und Services der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland. Füllen Sie einen der zutreffenden Mitgliedsanträgen aus und senden Sie diesen per Mail an uns.

Sie haben die Möglichkeit, das PDF-Dokument auszufüllen und mit Klick auf den orangefarbenen Button „Hier klicken und E-Mail abschicken“ mit ihrem sich dann öffnenden E-Mail-Client direkt an die AOK Rheinland-Pfalz/Saarland zu senden. In diesem Zusammenhang weisen wir Sie allerdings darauf hin, dass für diese Übermittlung per E-Mail kein abgesicherter Kommunikationsweg besteht. Die Vertraulichkeit einer E-Mail ist vergleichbar mit einer Postkarte. Es ist nicht völlig auszuschließen, dass unberechtigte Dritte auf dem Übermittlungsweg die Sie betreffenden Daten einsehen, verändern oder verfälschen. Bitte nutzen Sie diesen Übermittlungsweg daher nur, wenn dieses Risiko bei den zu übermittelnden Daten für Sie akzeptabel ist. Alternativ können Sie auch das Dokument ausfüllen, ausdrucken und per Post an uns senden.

Mitgliedsantrag für Arbeitnehmer, Auszubildende, Rentner (PDF, 1,90 MB)
Mitgliedsantrag für Studenten (PDF, 1,57 MB)
Mitgliedsantrag für freiwillig Versicherte und Selbstständige (PDF, 1,54 MB)

Sie sind mit der AOK zufrieden, kennen und schätzen unsere Stärken und Vorzüge?
Dann empfehlen Sie uns bitte weiter. So können auch Ihre Arbeitskollegen und Freunde von den Vorteilen der AOK profitieren.
Als Dankeschön erhalten Sie eine Prämie in Höhe von 25 Euro.

Schicken Sie uns Ihre Empfehlungsadresse einfach über unser Onlineformular.

Zum Nachweis Ihrer Krankenversicherung benötigen Sie eine Mitgliedsbescheinigung Ihrer Krankenkasse, beispielsweise wenn Sie den Arbeitgeber wechseln.

Jetzt online ihre Mitgliedschaftsbescheinigung beantragen

Pflegeleistungen

Sobald eine Pflegebedürftigkeit festgestellt wurde, können Leistungen aus der Pflegeversicherung bezogen werden. Bei den Formalitäten unterstützen wir Sie gerne.

Sie möchten zusammen mit anderen Pflegebedürftigen eine Wohngruppe gründen? Unter bestimmten Voraussetzungen kann die Pflegekasse die Gründung von ambulant betreuten Wohngruppen fördern.

Antrag auf Anschubfinanzierung zur Gründung von ambulant betreuten Wohngruppen (PDF, 32 KB)

Der Antrag „Änderung der Leistungsart ambulant“ ist immer dann auszufüllen, wenn der oder die Pflegebedürftige bisher in einem vollstationären Pflegeheim gepflegt wurde und die Versorgung künftig in der Häuslichkeit des/der Pflegebedürftigen bzw. der Angehörigen erfolgen soll.

Antrag auf Änderung der Leistungsart ambulant (PDF, 37,8 KB)

Der Antrag „Änderung der Leistungsart stationär“ ist immer dann auszufüllen, wenn der oder die Pflegebedürftige bisher in der Häuslichkeit versorgt wurde und nun in einem vollstationären Pflegeheim aufgenommen werden soll.

Antrag auf Änderung der Leistungsart stationär (PDF, 23,6 KB)

In Fällen, in denen weder häusliche Pflege noch teilstationäre Pflege möglich ist, haben Pflegebedürftige der Pflegegrade 2 - 5 unter bestimmten Voraussetzungen Anspruch auf Kurzzeitpflege. Die Pflegekasse kann sich an den Kosten für eine stationäre Kurzzeitpflege für bis zu 8 Wochen beteiligen.

Antrag für die Übernahme der Kosten für eine Kurzzeitpflege (PDF, 37 KB)

Kann die häusliche Pflege eines Pflegebedürftigen ab Pflegegrad 2 nicht in ausreichendem Umfang sichergestellt werden, besteht unter bestimmten Voraussetzungen ein Anspruch auf teilstationäre Pflege in Einrichtungen der Tages- oder Nachtpflege.

Antrag auf Kostenübernahme für teilstationäre Pflege (PDF, 31 KB)

Kann die häusliche Pflege eines Pflegebedürftigen ab Pflegegrad 2 in einer ambulant betreuten Wohngruppe nicht in ausreichendem Umfang sichergestellt werden, besteht unter bestimmten Voraussetzungen ein Anspruch auf teilstationäre Pflege in Einrichtungen der Tages- oder Nachtpflege.

Antrag auf Kostenübernahme für teilstationäre Pflege mit Wohngruppenzuschlag (PDF, 39 KB)

Voraussetzung für die Erstattung von Aufwendungen im Rahmen stundenweiser Verhinderungspflege ist, dass die üblicherweise pflegende Person weniger als acht Stunden am Tag an der Durchführung gehindert es. Es wird auf den tatsächlichen Zeitraum der Verhinderung der Pflegeperson und nicht auf die Dauer der Inanspruchnahme der Ersatzpflegeperson abgestellt.

Antrag auf Erstattung der Kosten für eine Verhinderungspflege (PDF, 77,1 KB)

Sie wohnen in einer ambulant betreuten Wohngruppe?
Unter bestimmten Voraussetzungen zahlt Ihnen die Pflegekasse hierzu einen Zuschuss.

Antrag auf zusätzliche Leistungen für Pflegebedürftige in ambulant betreuten Wohngruppen (PDF, 54 KB)

Unter bestimmten Voraussetzungen können finanzielle Zuschüsse zur Verbesserung des individuellen Wohnumfeldes gewährt werden. Die Pflegekasse kann sich an den Umbaukosten in Höhe von bis zu 4.000 EUR beteiligen.

Antrag auf finanziellen Zuschuss zur Verbesserung des individuellen Wohnumfeldes (PDF, 88 KB)